header Blue-m bg2

Zahnfleischentzündung

Gingivitis ist das Frühstadium der Zahnfleischentzündung. Zahnfleischentzündung, auch bekannt als Parodontose, ist eine Infektion des weichen Gewebes im Zahnbereich und wird durch Plaquebildung hervorgerufen. Forschungsergebnisse zeigen, dass Körper- und Mundgesundheit in engem Zusammenhang stehen. Bluem® liefert dazu eine mögliche Lösung für Zahnfleischprobleme wie z.B. Zahnfleischbluten, Gingivitis und Parodontitis.

Gründe für entzündetes Zahnfleisch

Entzündetes Zahnfleisch kann durch Bakterien in der Plaque hervorgerufen werden. Plaque ist eine Kombination aus einer weichen, klebrigen und einer fast unsichtbare Schicht aus Proteinen und Bakterien auf den Zähnen. Daraus kann Zahnstein entstehen. Wenn Sie nichts dagegen unternehmen, lagern sich immer mehr Zahnsteinschichten ab. Wenn Ihre Zahnhygiene nicht den Anforderungen entspricht, kann Ihr Zahnfleisch beginnen zu bluten und sich sogar infizieren. Sollten sich schon zu viele Schichten aufgebaut haben, können Sie diese nicht mehr ohne Hilfe loswerden. Bei diesem Problem sollten Sie Ihren Zahnarzt oder Dentalhygieniker aufsuchen. Die Entzündung ist normalerweise reversibel, aber einmal chronisch geworden, kann sie sich auf das tiefer gelegene Knochengewebe ausweiten.

Einige Faktoren, die stark zu einem höheren Risiko für Gingivitisentstehung beitragen:

  • Mangelhafte Zahnpflege
  • Rauchen oder Kautabak kauen
  • Genetisch bedingte schiefe Zähne, die schwer zu reinigen sind
  • Schwangerschaft
  • Diabetes
  • Arzneimittel, darunter Steroide, bestimmte Arten von Antiepileptika, Medikamente der Krebstherapie, einige Kalziumkanalblocker und orale Kontrazeptiva

Anzeichen und Symptome für Gingivitis

Ein Symptom ist ein Phänomen, das nur vom Patienten selbst gefühlt und beschrieben werden kann, wie z.B. empfindliches und deshalb schmerzhaftes Zahnfleisch, wohingegen ein Anzeichen etwas Sichtbares ist, das auch von einem Arzt oder einem Krankenpfleger wahrgenommen werden kann.

Einige Symptome, die auf Parodontitis hinweisen:

  • Zahnfleisch ist tiefrot oder violett
  • Zahnfleisch blutet leicht beim Zähneputzen oder Flossen
  • Halitosis (Mundgeruch)
  • Entzündung (geschwollenes Zahnfleisch)
  • Zahnfleischrückgang
  • Weiches Zahnfleisch

Diese Symptome können auf Entzündungen des Zahnfleischs hinweisen. Da man bei entzündetem Zahnfleisch keine Schmerzen hat, trägt man diese Symptome oft viel zu lange mit sich herum. Um zu testen, ob Ihr Zahnfleisch entzündet ist, nehmen Sie einen Zahnstocher und stechen sie zwischen Ihre Zähne. Wiederholen Sie das mehrere Male zwischen allen Zähnen. Gesundes Zahnfleisch blutet nicht. Wenn es aber doch anfängt zu bluten, dann ist das ein Anzeichen einer Entzündung.

Konsequenzen

Ein Abbau des Kieferknochens (Parodontitis) ist das Hauptrisiko bei chronischer Zahnfleischentzündung. Eine lange bestehende Gingivitis kann zu lockeren Zähnen führen, wodurch Hohlräume um die Zähne entstehen. In dieser Tasche kann sich neue Plaque aufbauen. Die Infektion wird dadurch sogar noch weiter verbreitet. Die Infektion zerstört die parodontalen Fasern, so dass dadurch der Kieferknochen zum Teil wegbricht. Daraus entstehen noch größere Taschen. Dieser Prozess hält nicht einfach an. Es ist daher sehr wichtig, dass diese Symptome gut (am besten in der Frühphase) behandelt werden, damit der Kieferknochen intakt bleibt. Wir freuen uns sagen zu können, dass die Anwendung unserer Produkte sogar dazu beitragen kann, neuen Kieferknochen zu bilden.

Implantate und chronische Zahnfleischentzündung kann Periimplantitis hervorrufen. Das bedeutet, dass Knochenstrukturen im Bereich Ihrer Zähne wegbrechen können. Es kann ernsthafte Konsequenzen für Sie nach sich ziehen, z.B. Lockern der Implantate oder sogar Implantatverlust.

Vorbeugung

Gingivitis kann verhindert werden. Gute Mundhygiene ist dabei sehr hilfreich. Der erste Schritt dazu ist sorgfältiges Zähneputzen. Vergessen Sie auch nicht zu flossen und zu spülen. Unsere Produkte leisten ihren Beitrag zu einer guten Mundhygiene. Fragen Sie Ihren Zahnarzt oder Dentalhygieniker um Rat.

Zur Behandlung dieser Symptome raten wir, unser Mundgel anzuwenden. Bluem® Mundgel ist einzigartig durch seinen hohen Anteil an aktivem Sauerstoff. Sauerstoff ist bei jedem der 5 Schritte des Wundheilungsprozesses ein wichtiger Faktor. Bluem® Mundgel:

  • Normalisiert und reguliert schädliche Bakterien
  • Vermindert und schützt vor Entzündungen
  • Beschleunigt den Wundheilungsprozess

Anmerkung

Zahnfleischerkrankungen verlaufen normalerweise schmerzlos, möglicherweise bemerken Sie sie nicht einmal. Aus diesem Grund ist es so wichtig, zusätzlich zu einer guten täglichen Zahnpflege mit Putzen und Flossen auch regelmäßige Kontrolluntersuchungen zu planen.

Häufig gestellte Fragen zu Zahnfleischentzündung

Wie sieht gesundes Zahnfleisch aus?

Gesundes Zahnfleisch ist rosig, eng an Ihre Zähne und Implantate geschmiegt und blutet nicht beim Putzen.

Zahnfleischbluten, was nun?

Blutendes Zahnfleisch bedeutet, dass es um Ihre Mundgesundheit nicht gut bestellt ist. Gingivitis ist eine der Möglichkeiten. Zahnfleischbluten geht auch oft mit Empfindlichkeit, Rötung und Schwellung des Zahnfleischs einher. Doch nicht immer ist dies offensichtlich. In manchen Fällen kann ein schlechter Geschmack im Mund ein Hinweis darauf sein. Bitten Sie Ihren Zahnarzt oder Dentalhygieniker um Hilfe.

Was ist Gingivitis?

Gingivitis ist eine Entzündung des Zahnfleischs. Unbehandelt kann daraus eine Parodontitis werden.